Deutsche Pornos - Kostenlose Porno

Willkommen!

Porno in Deutschland – Reise durch ein unbekanntes Land

Ein Jahr lang bin ich durch ein Deutschland gereist, das die Leser so zum ersten Mal kennenlernen. Es ist das Deutschland der Porno-Dreharbeiten, der weiblichen und männlichen Darsteller, der Profis und Amateure, der Regisseure und Produzenten, der unterschiedlichsten sexuellen Fantasien und Sub-Genres wie Gang-Bang, SM, Fetisch, Swinger, zahllosen billigen Amateurclips, der wenigen Hochglanz-Produktionen, der so genannten Frauen- und der Schwulen-Pornos.

Was die hier fast einhundert vorgestellten Männer und Frauen erstmals über die Herausforderungen ihrer Arbeit mit der Lust, über Sexualität und die Gesellschaft zu erzählen haben, bricht mit zahllosen Klischees und Vorurteilen, die nach wie vor das Bild der Branche in der Öffentlichkeit bestimmen. Gleichzeitig entsteht durch die genaue Schilderung der Dreharbeiten wie auch grundsätzlichen Einschüben zu Historie, Zensur und Problemen der Visualisierung von Sex ein Gesamtbild pornographischer Produktion in Deutschland.

Bei den zahlreichen Porno-Drehs wird für mich immer deutlicher: Pornographie ist in Deutschland oft mehr als nur ein Geschäft. Denn ohne die Widersprüche von Geld und Lust, Inszenierung und Spontaneität auszublenden, zeigt sich: Porno kann für deren Protagonisten zu einem Freiheitsraum der Experimente, der Wagnisse und der Selbsterfahrung werden – ein Gegengewicht zu gesellschaftlichen Verpflichtungen und Zwängen.

Diese Reise durch ein unbekanntes Deutschland, weltweit immerhin der zweitgrößte Markt für Pornographie, konfrontiert den Leser/die Leserin mit vielleicht noch verborgenen Seiten der eigenen Sexualität, am Beispiel derer, die sie – drastisch, naiv, berechnend, lustvoll – vor und hinter der Kamera ausleben.

Interview in der Markus Lanz Talkshow mit Philip Siegel über PORNO IN DEUTSCHLAND

299 Seiten, 43 Farbfotos, Belleville-Verlag